Rudi Ballreich, M.A.

Unternehmensberater, Managementtrainer, Mediator BM, BMWA, ÖBMJ, Mediationsausbilder BM

Betätigungsfelder

Seit über 20 Jahren Erfahrung in der Begleitung von Prozessen der Organisations-, Bereichs- und Teamentwicklung in mittelständischen Unternehmen und in großen Konzernen, z.B. bei der Robert Bosch GmbH oder der Daimler AG. Verknüpfung von Organisations- und Führungskräfteentwicklung. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Begleitung von Organisationen und Teams in Konfliktsituationen, bei der Umsetzung von schwierigen Veränderungsvorhaben und bei der Weiterentwicklung der Unternehmenskultur.

Schwerpunkte:

  • Organisationsentwicklungs-Beratung bei strategischen Themen sowie in Change-Projekten, vor allem in konfliktbeladenen Situationen
  • Großgruppeninterventionen zu Strategie-Themen und zur Veränderung der Unternehmenskultur
  • Konzeption und Durchführung von achtsamkeitsbasierten Führungskräfte-Entwicklungsprogrammen
  • Teamentwicklung mit Arbeits-, Projekt- und Führungsteams
  • Führungskräfte-Coaching
  • Moderation von schwierigen Klärungs- und Entscheidungsprozessen vor allem im Leitungs- oder Geschäftsführungskreis
  • Trainings für Führungskräfte zur Konfliktqualifizierung
  • Leitung des Intensivlehrganges „Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen“
  • Fachliche Leitung der Zertifikatslehrgänge „Führungskompetenz durch Mindful Leadership“ und „Train the Trainer für Mindful Leadership“ an der Universität Witten/Herdecke

Kunden und Branchen

Allianz AG, BASF AG, Berufsbildungswerk Waiblingen, Continental AG, Daimler AG, Diakonisches Werk, DHBW, dm-drogerie markt, Druckerei Thieme, EnBW, GENO-Akademie Stuttgart, GIZ, Heidelberger Druckmaschinen AG, IG Metall, Klett Verlag, Klinikum Stuttgart, Lapp Group, Porsche AG, Robert Bosch GmbH, Siemens AG, Stadtwerke München, Standard Life Versicherung, Stiftung Liebenau, Stuttgarter Straßenbahnen AG, Telekom AG, Wirtschaftsministerium Baden Württemberg

Erweitertes Beraterprofil

Geboren 1955 in Erdmannhausen, D. Nach einer künstlerischen Ausbildung (Schauspiel) sowie einem pädagogischen Studium 14 Jahre Tätigkeit als Lehrer und im Schulmanagement. In dieser Zeit Aufbau und 12-jährige Leitung eines erlebnispädagogischen Zirkus-Unternehmens.

Aus- und Weiterbildungen in Gestalt-Psychotherapie, Gruppendynamik, Organisationsentwicklung, systemischer Beratung und Konfliktmanagement (Mediator BM, BMWA und ÖBMJ, Mediationsausbilder BM und BMW A).

M.A.-Studium Mediation.

Seit 1994 als Organisationsberater, Managementtrainer und Mediator tätig.

Gesellschafter der Trigon Entwicklungsberatung München.

Mitglied des Redaktionsbeirats der Zeitschrift „Konfliktdynamik“.

Herausgeber und Autor verschiedener Lehrbücher und Lehrfilme zu den Themen Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement und Mediation, Führung.

Lehraufträge an der Universität Witten/Herdecke.

Geschäftsführer des Concadora Verlages für Konfliktmanagement, Organisationsentwicklung und Leadership.

Verheiratet, zwei erwachsene Kinder, lebt in Stuttgart.

Ballreich/M. Fröse/H. Piber (Hrsg.): Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement. Innovative Konzepte und Methoden. Bern, Stuttgart, Wien 2007

Ballreich/F. Glasl: Mediation in Bewegung. Ein Lehr- und Übungsbuch mit Filmbeispielen auf DVD. Stuttgart 2007/2011

Ballreich/M. Leschke/W. Held: Stress-Balance. Wege zu mehr Lebensqualität. Esslingen 2009

Ballreich/F. Glasl: Konfliktbearbeitung mit Teams und Organisationen. Ein Lehrfilm zur Team- und Organisationsmediation. Stuttgart 2010

Ballreich/F. Glasl: Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen. Ein Lehr- und Übungsbuch zur Organisationsmediation. Stuttgart 2011

Ballreich/G. Hüther: Du gehst mir auf die Nerven! Neurobiologische Aspekte der Konfliktberatung. Stuttgart 2012

Ballreich/A. Gunzinger/G. Werner/R. Wötzel: Mindful Leadership. Stress überwinden und innovativ handeln. Stuttgart 2014

Ballreich/L. Ciompi/F. Glasl/A. von Schlippe: Die Macht der Emotionen – im Konflikt und in der Konfliktbearbeitung. Stuttgart 2015

Mehr von Rudi Ballreich

Lehrgang
22.01.2020 - 22.01.2021
Veranstaltungsort: Schmitten-Oberreifenberg (D)
Dieser praxisorientierte Zertifikatslehrgang setzt bei der gezielten Stärkung der Selbststeuerung und Klarheit im Bewusstsein an. Er regt die Weiterentwicklung von grundlegenden Kompetenzen an, die für das Handeln in der Führungsrolle wichtig sind.
2
Plätze
frei
Seminar, Veranstaltung
12.03.2020 - 14.03.2020
Veranstaltungsort: Uni Witten/Herdecke (D)
Trainer/in:
890 / Person
Lehrgang
29.06.2020 - 28.10.2022
Veranstaltungsort: Holzkirchen bei Würzburg (D)
Achtsamkeitsbasierte Trainings für Führungskräfte werden in vielen Organisationen nachgefragt, weil das Arbeitstempo, die Menge und Komplexität der Aufgaben den Druck auf die verantwortlichen Personen so sehr erhöht, dass die gewohnten Schulungsansätze nicht mehr ausreichen. Um innerlich Kurs halten zu können, brauchen Führungskräfte Methoden, die den Blick auf das Wesentliche lenken und die persönliche Entscheidungs- und Gestaltungsfreiheit zurückbringen.

Mindful Leadership Trainings können das leisten. Der Erfolg von Jon Kabat-Zinn´s Programm „Mindfulness Based Stress Reduction“ (MBSR) in Stresskliniken und in der Wissenschaft hat das Achtsamkeitstraining in den Fokus der Personal- und Führungskräfte-Entwicklung gerückt. Es lässt sich allerdings nur bedingt in seiner ursprünglichen Form in Organisationen durchführen. Um der Eigendynamik von Organisationen gerecht zu werden, müssen spezielle Trainingsformen entwickelt werden. Das betrifft die Dauer, die Struktur, das Wording und die Auswahl der Übungen sowie den Übungsaufbau. Trainer sollten außerdem wissen, wie Organisationen und die darin arbeitenden Menschen funktionieren.

Bei Trainings mit Führungskräften kommt neben dem grundlegenden Achtsamkeitstraining noch etwas hinzu. Um sie in ihrer Entwicklung nachhaltig zu unterstützen, benötigen sie differenzierte Anregungen zur Verbesserung ihrer Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten, ihrer Urteilsbildung und Entscheidungsfindung, ihrer Teamfähigkeiten sowie ihrer Fähigkeiten zum Erkennen und zur Transformation organisationaler Kulturmuster. Außerdem ist eine Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit persönlichen Entwicklungsthemen, d.h. einschränkenden Denk-, Fühl- und Verhaltensmustern, erforderlich.

Das kann Achtsamkeitstraining alleine nicht leisten. Daher werden im Lehrgang Modelle und praktische Führungsmethoden vermittelt, die unmittelbar mit dem meditativen Bewusstseinstraining verknüpft sind, sich aber direkt auf die Anwendung im Führungsalltag beziehen.




Ausgebucht