Mediation und Konfliktmanagement

Betroffene zu aktiv Beteiligten machen

Konfliktprävention bei Reorganisation und Fusionen

Reorganisationen und Fusionen sind immer mit Spannungen verbunden. Oft kommen bisher verdeckte Konflikte an die Oberfläche. Wenn es nicht gelingt, die Betroffenen zu aktiv Beteiligten zu machen, entsteht Widerstand gegen die geplanten Veränderungen.

Erfolgsfaktoren: Achtsamer Umgang mit Kultur und Emotion

Bei Fusionen ist stets mit Differenzen zwischen den bestehenden Kulturen und Systemen der Fusionspartner zu rechnen. Sie können zum Scheitern der Integration führen. Die Emotionen der Beteiligten spielen dabei eine entscheidende Rolle. Professionelle Begleitung durch mediative Organisationsentwicklung erhöht die Erfolgschancen wesentlich.

Trigon
Themen
03/2017
Konflikte bearbeiten? Organisation entwickeln? Beides!
Lesen Sie mehr in unserer akuellen Trigon Themen Ausgabe