Termine

Führungskompetenz I: Sich selbst und Mitarbeiter*innen führen

Seminar
Veranstaltungsort: Süddeutschland
27.03.2023 - 11.10.2023
3650 / Person
zzgl. Mwst. Unterkunft und Seminarpauschale

Diese Seminarreihe ist Teil des Lehrgangs "Führungskompetenz durch Mindful Leadership - in den Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0 führen "

Die Zeichen der Zeit stehen konstant auf Wandel vor dem Hintergrund ineinander übergreifender Krisen: Digitalisierung, Corona- und Energiekrise, Lieferengpässe, Personal- und Fachkräftemangel in fast allen Branchen, Klimawandel und die rasante Veränderung von Märkten. Menschen mit Führungsverantwortung sehen sich mit enormen Anforderungen auf allen Ebenen konfrontiert. Gewohnte Formen der Führung und Zusammenarbeit werden grundlegend in Frage gestellt, neue Haltungen, Methoden und Fähigkeiten sind gefordert. Stress, Überlastung und Unsicherheit sind zu Alltagsphänomenen geworden. Gleichzeitig wird in vielen Organisationen ein hohes Maß an Selbstverantwortung erwartet, agile Arbeitsformen und Strukturen werden eingeführt, um flexibel auf Umweltbedingungen reagieren zu können. Entscheidungen müssen in komplexen Zusammenhängen schnell und oft auf dünner Datenbasis getroffen werden.

  • Wie kann es Führungsverantwortlichen in diesem hochdynamischen Umfeld gelingen den Wandel pro-aktiv mitzugestalten?
  • Was kann sie befähigen, auch mit unsicheren und unüberschaubaren Situationen konstruktiv und kreativ umzugehen?

Dieser Führungslehrgang befähigt Sie dazu, wirksame Führung in der Arbeitswelt 4.0 zu praktizieren: Sie entwickeln Fähigkeiten und lernen Methoden, um in den neuen Rollen und dem neuen Mindset professionell handeln zu können. Gleichzeitig werden Sie im Lehrgang zu einem Weg innerer Entwicklung angeregt, der Ihnen ermöglicht, Ihr Führungshandeln inspiriert, bewusst und nachhaltig zu gestalten.

Zielgruppen

  • Geschäftsführer*innen und Führungskräfte aller Hierarchie-Ebenen, die sich in ihren Führungsfähigkeiten weiter entwickeln wollen
  • Verantwortliche aus selbstorganisierten Organisationen
  • Mitarbeiter*innen, die Führung in agilen Rollen einnehmen
  • Personal- und Projektverantwortliche, die in unterschiedlichen Kontexten Führungsrollen einnehmen

Arbeitsformen

​Die Seminarreihe ist stark praxis-, erfahrungs- und übungsorientiert, wir arbeiten mit einer intensiven Begleitung der TeilnehmerInnen durch die TrainerInnen.

  • Intensives Training von Führungsmethoden in strukturierten Übungen, die kognitive und intuitive Zugänge verbinden
  • Darstellung grundlegender Modelle und Austausch in der Gruppe
  • Achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining
  • Fallarbeit und Anwendung der Methoden auf eigene Führungssituationen
  • Körperübungen zur Stärkung der inneren und äußeren Präsenz
  • Selbstreflexion im Dialog und mit einem persönlichen „Logbuch“
  • Reflexion der Umsetzung und Vertiefung in Online-Workshops nach jedem Modul
  • Präsenz- und Achtsamkeitsübungen für zu Hause und im Arbeitsalltag

Modulübersicht

Die Module bestehen jeweils aus einem Präsenz-Modul (2,25 – 3 Tage) und einem dreistündigen online-Follow-up Workshop, in dem die Lernerfahrungen vertieft und erweitert werden.

 

Modul 1 Mindful Self-Leadership:  Innere Souveränität und Stress-Resilienz entwickeln (27.03. – 29.03.2023)

Führung beginnt mit Selbstführung. Mindfulness-Training ist ein zentraler und wissenschaftlich erforschter Ansatz zur Stärkung der Selbststeuerungsfähigkeit. Dadurch lernen Führungskräfte, die Vorgänge im eigenen Bewusstsein und in der eigenen Person wahrzunehmen und bewusst mit ihnen umzugehen. Sie entwickeln Souveränität im Umgang mit Stress-Situationen, sieentscheiden aus Übersicht und Klarheit heraus.

Inhalte

  • Selbstführung und Bewusstheit in herausfordernden Führungssituationen
  • Die Stressdynamik mit ihren neurobiologischen Hintergründen erforschen, eigene Stress-Verhaltensmuster erleben und wirksame Ansätze zum souveränen Umgang mit Stress entwickeln
  • Achtsamkeitsbasierte Übungen, um Präsenz, Fokus und Stress-Resilienz zu entwickeln
  • Methoden, um auch in Stress-und Ausnahmesituationen aus Übersicht und innerer Ruhe heraus Probleme anzugehen
  • Kreative Ansätze zum Umgang mit eigenen inneren Antreibern entwickeln

 

Modul 2: Mindful Communication: Empathie, Konflikt, Dialog (20.06. – 22.06.2023)

Emotionale Intelligenz und Dialogfähigkeit sind Kernkompetenzen von Führungskräften. Sobald sich Spannungen und Konflikte entfalten, wird dieses gegenseitige Verstehen auf die Probe gestellt. Durch Mindfulness ist es möglich, sich aus dem Sog der Eskalation zu befreien und eine konstruktive Haltung auf Augenhöhe einzunehmen. In diesem Modul lernen Sie achtsamkeitsbasierte Kommunikations-Methoden, die in sozialen Spannungssituationen Dialogbereitschaft, gegenseitiges Verständnis und tragfähige Lösungen fördern.

Inhalte

  • Emotionen konstruktiv zur Lösung von Spannungen nutzen
  • Auf der Basis von Selbstempathie die eigenen Anliegen authentisch, ehrlich und wertschätzend ausdrücken
  • Bedürfnisse als zentralen Ansatzpunkt konstruktiver Kommunikation erleben und anwenden
  • Empathie für den anderen Menschen als Lösungspotential im Konflikt nutzen
  • Auch in schwierigen Gesprächen souverän auf Augenhöhe kommunizieren
  • Interessensgegensätze aushandeln und konstruktive Lösungen finden
  • Die verschiedenen Methoden in einem Mitarbeiter-Gespräch konkret anwenden und üben

 

Modul 3: Leading Others Mindfully: Potenziale entfalten und Selbstverantwortung fördern (09.10. – 11.10.2023)

Wenn hierarchische Führung in den Hintergrund treten soll und Begegnung auf Augenhöhe wichtig wird, sind Führungskräfte gefragt sind, Raum zu schaffen für die innere Motivation und das selbstverantwortliche Handeln der Mitarbeiter*innen. Für Führungskräfte bedeutet das, das eigene Rollenverständnis zu hinterfragen, Rollenflexibilität zu entwickeln und neue Wege zu gehen. Dafür brauchen Führungskräfte Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion im Umgang mit den eigenen Mustern. Zugleich ist Einfühlung in die Bedürfnisse und das Entwicklungspotenzial der Mitarbeiter*innen gefordert.

Inhalte

  • Bewusstheit für persönliche und organisationale Prägungen im Führungsverhalten
  • Rollenflexibilität entwickeln und neue Führungsrollen entdecken
  • Die Entwicklung von Mitarbeiter*innen ermöglichen und Potentiale der Mitarbeitenden fördern
  • Als Führungskraft Raum schaffen für Initiative und Selbstorganisation
  • Situativ-entwicklungsorientiert und auf Augenhöhe führen
  • Vertrauen und Kontrolle bei der Führung virtueller Teams ausbalancieren
  • Aufgaben so delegieren, dass sich die Mitarbeitenden mit der Aufgabe identifizieren und Lust zur Umsetzung entwickeln
„Das Trainerteam bringt Mindful Leadership in dem Lehrgang zum Erleben. Ihre reiche Erfahrung und die vielen Beispiele aus der Praxis regen uns als Teilnehmer immer wie-der an, über unsere Grenzen nachzudenken, die Komfortzone zu verlassen und Neues auszuprobieren. Führungskompetenz durch Mindful Leadership ist genau das: über Deine Grenzen wachsen im Hier und Jetzt, um das Morgen mit mehr Achtsamkeit zu gestalten. Ich habe viel davon mitnehmen können und für die Erweiterung meiner Füh-rungskompetenz genutzt. Danke!“
Dr. Bernhard Kaumanns
Biotech Executive, Vice President Canada, Europe, Africa
Führungskompetenz durch Mindful Leadership
- in den Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0 führen -

In der Broschüre des Lehrgangs Führungskompetenz durch “Mindful Leadership”, finden Sie weitere detailierte Informationen zur Anmeldung und zur Organisation.

Anschlussseminar:

Führungskompetenz II: Team-Potentiale entfalten und Transformation gestalten  (30.01. – 30.07.2024)

Team-Potentiale entfalten und Transformation gestalten

Informationen zum 2. Teil des Führungskompetenz Lehrgangs

Veranstaltungsorte

Modul 1

Hotel St. Elisabeth

Konradistraße 1, 78476 Allensbach-Hegne, Deutschland

T 0049 (0) 7533 963 66 – 2000

www.st-elisabeth-hegne.de/hotel-st.-elisabeth

 

Modul 2-5

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast

Montfortstraße 88, 6840 Götzis, Austria

T 0043 (0) 5523 62 501 – 0

www.arbogast.at

Stornobedingungen

Bei Abmeldung bis 2 Monate vor Beginn der Veranstaltung werden 250,-€ Bearbeitungsgebühr fällig. Bei Abmeldung bis 1 Monat vor Seminarbeginn werden 50 %, danach 100 % der Seminar-/Lehrgangskosten fällig. Der/die Teilnehmer*in hat das Recht, eine andere, für die Teilnahme an der Veranstaltung geeignete Person zu benennen. In diesem Fall ist die Erteilung einer Bestätigung für den/die Ersatzteilnehmer*n seitens der Trigon-Veranstalter erforderlich. Diese kann nur aus wichtigem Grund verweigert werden.

Hier haben Sie die Möglichkeit einen Termin für ein persönliches Orientierungsgespräch zum Lehrgang zu vereinbaren:

Kontakt / Veranstalter

Trigon Entwicklungsberatung
Unternehmensentwicklung und
Konfliktmanagement GmbH
Trausnitzstraße 8, 81671 München, Deutschland

Tel.: +49 (89) 24 20 89 90

trigon.muenchen@trigon.de