Luzerner Tage der Kunst des Transformierens

Tagung 2022 mit Dr. med. Gunther Schmidt

Zieldienliche Narrative in der Organisationsentwicklung

Veranstaltung
Veranstaltungsort: Luzern (CH)
17. September 2022
375.00 CHF / Person
Frühbucherpreis, bei Buchung bis zum 15.08.2022.
CHF 450.00 bei Buchung ab dem 16.08.2022.

Die Tagung ist eine mehrwertsteuerfreie Bildungsleistung in der Schweiz.
Hypnosystemische und sozialkünstlerische Impulse für verantwortungsvolle Bedeutungsgebung in Transformationsprozessen

Entwicklungs- bzw. Transformationsprozesse von lebendigen (organisationalen oder gesellschaftlichen) Systemen gemeinsam mit den Menschen ganzheitlich und zieldienlich zu gestalten, betrachten wir als eine soziale Kunst. Es handelt sich dabei nicht um ein mechanistisches und linear-kausales Vorgehen, sondern hat vielmehr den Charakter einer Aufführung eines Musikstückes mit vielen Instrumenten und Beteiligten, die nur in ihrem Zusammenspiel die das Erlebnis erzielen können.

Trigon Luzern veranstaltet ab 2022 jedes Jahr im September eine Tagung, in der wir einzelne Aspekte solcher sozialkünstlerischer Prozesse gemeinsam mit den Teilnehmenden erforschen und erlebbar machen wollen.

Zum Auftakt der „Luzerner Tagung der Kunst des Transformierens“ widmen wir uns der Frage, wie Narrative – Geschichten, die wir uns über uns und andere erzählen, – unser Erleben prägen und damit Wirklichkeiten schaffen, und wie wir diese verantwortungsvoll und potenzialentfaltend gestalten können, damit sich Systeme im erwünschten Sinne transformieren können.

Diese Frage steht im engen Zusammenhang mit dem Wechselspiel von bewussten und unwillkürlichen Prozessen in und zwischen Menschen und wie dadurch Aufmerksamkeit fokussiert und Phänomenen Bedeutung gegeben wird. Dr. Gunther Schmidt, der Entwickler der hypnosystemischen Konzepte, wird uns an unserer Tagung viele Impulse dazu geben, wie wir problem- und defizitorientierte Narrative würdigen und zieldienlich so weiterentwickeln können, dass sie die erwünschte Entwicklung in kompetenz– und potenzialorientierter Weise unterstützen.

Wie dies mit kleineren und größeren Gruppen in Workshops und OE-Prozessen gelingen kann, werden wir mittels sogenannter sozialkünstlerischer Methoden am Nachmittag der Tagung anhand eines realen Praxisfalls aus den Reihen der Teilnehmenden gemeinsam erlebbar machen.
Die Luzerner Trigon-Berater:innen Julia Andersch, Edoardo Ghidelli, Oliver Martin und Suzanne Ruf werden mittels verschiedener Methoden auf lustvolle und kreative Weise in Gruppen am Anliegen des Praxisfalls arbeiten und die Ergebnisse der einzelnen Gruppen im Plenum zusammenführen, so dass ein Gesamtbild zieldienlicher Narrative zum Praxisfall entsteht.
Die Abrundung der Fallarbeit und deren methodische Reflexion findet gemeinsam mit Dr. Gunther Schmidt in einem dialogischen Panel unter Einbezug der Teilnehmenden statt.

Die Teilnehmenden erhalten die Anleitungen der erlebten sozialkünstlerischen Methoden ebenso wie die Folien zum Vortrag von Dr. Gunther Schmidt als Seminarunterlage

In den Vormittags- und Nachmittagspausen sowie über Mittag bei einem reichhaltigen Buffet können sich die Teilnehmenden an der Tagung untereinander austauschen und miteinander vernetzen.
Teilnehmende, die zum Abschluss in der schönen Atmosphäre direkt am Vierwaldstättersee und mit Blick auf die Berge noch mehr Zeit miteinander und mit den Trigon-Berater:innen verbringen wollen, können beim optional buchbaren Apéro riche die Tagung ausklingen lassen.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

 

Ziele der Tagung

Die Teilnehmenden

  • konnten sich intensiv mit der Wirkung von Narrativen, Metaphern und Erzählungen auf Individuen und Kollektive auseinandersetzen.
  • haben sich damit befasst, wie Aufmerksamkeitsfokussierung das Erleben in Organisationen prägt.
  • haben anhand eines Praxisfalls verschiedene sozialkünstlerische Methoden erlebt, um mit Gruppen bzw. Organisationen zieldienliche Narrative zu erarbeiten, die Transformations-prozesse unterstützen.
  • haben Impulse erhalten, um unwillkürliche Prozesse zieldienlich zu nutzen und damit erwünschtes und kompetenzorientiertes Erleben zu bahnen.

Agenda

Ab 09.00 Uhr – Eintreffen
09.30 Uhr – Begrüssung und Einführung in das Thema
10.00 Uhr – Referat Dr. Gunther Schmidt
11.00 Uhr – Kaffeepause
11.30 Uhr – Fragen und Austausch in Kleingruppen und im Plenum
12.30 Uhr – Mittagspause
13.45 Uhr – Arbeit in Gruppen an einem Praxisfall mit hypnosystemischen und sozialkünstlerischen Methoden
15.00 Uhr – Kaffeepause
15.30 Uhr – Präsentationen und Aufführungen der Gruppen im Plenum, Konklusionen zum Praxisfall
16.15 Uhr – Dialog mit Dr. Gunther Schmidt, Julia Andersch, Edoardo Ghidelli, Oliver Martin und Suzanne Ruf
Anschliessend – Abschluss und Auswertung der Tagung

Ab 17.00 Uhr – Apéro riche*
*kann optinal dazugebucht werden

Zielgruppen

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer:innen, Führungskräfte, Berater:innen, Coachs, Mediator:innen, Trainer:innen und an alle Menschen, die sich für die Gestaltung von Transformationsprozessen interessieren.

Veranstaltungsort

Hotel Seebrug, in Luzern am Vierwaldstättersee

Zusätzliche Buchungsoption

Apéro riche ab 17.00 – 19.00 Uhr, für CHF 40.00 exkl. MWSt.

Tagungsleitung

Dr. med. Gunther Schmidt
Julia Andersch
Edoardo Ghidelli
Oliver Martin
Suzanne Ruf

Kontakt / Veranstalter

Trigon Büro Luzern

Trigon Entwicklungsberatung
Syntaktisch-hypnosystemische Beratung von Mensch, Organisation und Gesellschaft GmbH

Birkenstrasse 10
6003 Luzern
Schweiz

T: +41 (41) 511 24 80
trigon.luzern@trigon-schweiz.ch