Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten 2017

01. December 2017

Auszeichnung für erfolgreiche Innovationskultur

Trigon Berater Günther Karner begleitet von Beginn an die Competence Group 4 Clean Production (CG4CP), ein spannendes Kooperations-Start UP.

Die Kooperationsgruppe CG4CP ist ein Zusammenschluss von sechs Unternehmen. Hervorgegangen ist dieser Kooperationsverbund aus dem KWF-Lieferantenentwicklungsprogramm »Clean Production Kärnten (2016)«.

Folgende Unternehmen zählen zum Konsortium: G & H Ziviltechniker GmbH, Ortner Reinraumtechnik GmbH, Oswald GmbH, PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH, SMB Pharmaservice GmbH und M. Wulz Anlagenbau GmbH.

Infos zur Kooperationsgruppe und ihren Mitgliedern findet man auf der Website unter www.competence-group.at.

Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten

Die Kooperationsgruppe bekam am 23. November 2017 im Klagenfurter Lakeside Park von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, Landeshauptmann Peter Kaiser und Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig den Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten in der Spezialkategorie „Innovationskultur – ein langer Prozess der kleinen Schritte“ verliehen.

Einzigartiges Modell

Entwickelt werden innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich »Reinraum | Sauberraum«. Im Fokus der CG4CP stehen sowohl die Fertigung von Produkten und Anlagen für industrielle Kunden mit Reinraum-Anforderungen als auch die damit verbundenen Planungs- und Wartungsarbeiten – sozusagen Full-Service-Projekte für die Kunden. Die drei Grundkompetenzen der Gruppe sind: Erkennen, Entwickeln, Umsetzen. Zuvor genannte Kompetenzen werden in der Gruppe konsequent weiterentwickelt. Dazu wurde das neue Format »CG4CP-Expertengespräche« eingeführt.

Die Gruppe besteht seit knapp einem Jahr und ist über die Erwartungen hinaus erfolgreich, ökonomisch und kulturell. Beispielsweise erhielten die Unternehmen SMB Pharmaservice GmbH und M. Wulz Anlagenbau GmbH (als Mitglieder der CG4CP) einen ersten wichtigen Großauftrag in Wien.

Innovationskultur führt zum Erfolg

Die CG4CP sieht die Mitwirkung am Aufbau und der Erhaltung einer fruchtbaren Innovationskultur als wichtige Führungsaufgabe. Die wichtigsten Kennzeichen der Innovationskultur in der CG4CP sind neben anderen das Denken in langfristigen Dimensionen, die Bereitschaft, auf externe und interne Unterstützungen zuzugreifen, Wertschätzung und wechselseitiger Respekt, klare Spielregeln et cetera. CG4CP-Mitglieder möchten durch diese Denk- und Handlungsweisen positive Veränderungen initiieren – in den eigenen Organisationen ebenso wie bei Produkten, Dienstleistungen und Projekten – und eine Innovationskultur im überbetrieblichen Netzwerk schaffen.

Mehr Infos:

Die 12 Kernqualitäten eines innovativen Erfolgmodells ein Download von Günther Karner

Trigon Entwicklungsberatung Marktwirksame Unternehmensentwicklung GmbH
Radetzkystraße 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
guenther.karner@trigon.at