Organisationsentwicklung

Erfolgreich wachsen, nachhaltig gestalten
Trigon unterstützt Organisationen bei Entwicklungs-, Veränderungs- und Innovationsprozessen sowie in komplexen Entscheidungs- und Führungssituationen.

Dabei kommt es uns darauf an, die jeweilige Organisation so zu begleiten, dass sie ihre Fähigkeit entwickelt, künftige Veränderungen mehr und mehr selbst zu gestalten. Unsere Arbeit basiert auf ganzheitlichen Konzepten. Wir berücksichtigen die technisch/instrumentellen, die sozialen und die kulturellen Aspekte einer Organisation. Erst das Zusammenwirken dieser drei „Subsysteme“ ermöglicht eine nachhaltige Entwicklung und mehr und mehr selbstorganisierte Entwicklung.

Zehn Punkte, die uns wichtig sind:

  • Wir entwickeln und gestalten gemeinsam mit den betroffenen Menschen. 
  • Wir verstehen Veränderung als permanenten Prozess: Phasen der „Ruhe“ und der Veränderung („Unruhe“) gehen ineinander über.
  • Wir stärken die Veränderungsfähigkeit und Agilität von Organisationen. Deshalb arbeiten wir eng mit den internen Beratungs- und Supportsystemen zusammen.
  • Wir achten auf die Stimmigkeit von Weg und Ziel.
  • Selbstständigkeit, unternehmerisches Handeln und Selbstorganisation können nach unserer Erfahrung nur erreicht werden, wenn die Betroffenen die neuen Werte und Haltungen schon im Veränderungsprozess selbst erleben können.
  • Wir gestalten OE-Prozesse so schnell wie möglich und so tief wie notwendig. Schnelle Verfahren können Sinn machen und große Wirkung durch eine punktgenaue Aktion erzielen. Die Veränderung alter Kulturmuster und eingespielter Verhaltensweisen braucht Zeit und Tiefenarbeit.
  • Wir kombinieren Prozess- und Expertenberatung, wo dies sinnvoll ist.
  • Wir verstehen die Entwicklungs- und Prozessberatung als einen offenen Ansatz: So kann in die jeweilige Themenstellung aktuelles Fachwissen in einen (integrativen) Veränderungsprozess einfließen.
  • Wir unterstützen bei der Umsetzung, denn eine entscheidende Messgröße für den Erfolg von Projekten der Organisationsentwicklung sind Grad und Qualität der Umsetzung.
  • Wir achten darauf, dass während des ganzen Prozesses Umsetzungsschritte erfolgen.
Unser Ziele ist es, dass ihr Unternehmen die Fähigkeit entwickelt, künftige Veränderungen mehr und mehr selbst zu gestalten.

Unsere Angebote im Bereich Organisationsentwicklung

Interessant zu diesem Thema

Lehrgang
15.06.2022
Veranstaltungsort: Telefongespräch
Die Lehrgangsleitung beantwortet gerne Ihre Fragen zu den Lernzielen, Inhalten und weiteren Themen bzgl. des Lehrgangs "Die OE-Werkstatt - systemisch-evolutionäre Organisationsentwicklung (Aufbaulehrgang)".
kostenlos
Seminar
05.07.2022 - 26.01.2023
Veranstaltungsort: 4 x online 1 x Abtei Frauenwörth
Unternehmensentwicklung heißt, einem Unternehmen mit seinen „harten“ und „weichen“ Faktoren entlang eines strategischen Korridors zu seinem nächsten sinnvollen Entwicklungsschritt zu verhelfen.

Identifikation und Motivation von MitarbeiterInnen in Prozessen der Veränderung sind dabei zentrales Kriterium für erfolgreiche nachhaltige Umsetzung.
5600 / Person
Seminar
07.07.2022 - 08.07.2022
Veranstaltungsort: München
Trainerin:
590 / Person
Artikel, Trigon Themen
Ein Bericht darüber, wie Führungskräfte eine Umkehrung des Entscheidens ermöglichen und es dadurch gelingt, eine strategische Standortentscheidung in einem Fusionsprozess mithilfe des Systemischen Konsensierens zu treffen, die motiviert, nachhaltig ist und Partizipieren freudig erleben lässt.
Trude Kalcher
Artikel, Buch
Im Gespräch mit den Autorinnen und Autor zum im März 2022 erschienen Buch: "Resilienz in Organisationen: Erfolgskriterien erkennen und Transformationsprozesse gestalten"
Oliver Haas
Brigitte Huemer
Ingrid Preissegger
Artikel, Buch
Worauf verlasse ich mich in der Entscheidungsfindung? Eher auf meinen Verstand oder auf meine Gefühle? Diese Frage beschäftigt uns Menschen immer wieder.
Suzanne Ruf
Artikel, Trigon Themen
Stühle-Rücken: Ein partizipatives und gruppendynamisches Vorgehen für die Besetzung von Rollen oder Führungspositionen für Gruppen und Teams, die die richtigen Personen selbst identifizieren, gewinnen und benennen wollen.
Harald Jäckel
Artikel, Trigon Themen
Bei einer von uns begleiteten Umstrukturierung wurden partizipativ Möglichkeiten entwickelt, bis sich eine überlegene Alternative zeigte. Dann fiel die Entscheidung leicht – und es war auch die Entscheidung, die Lösung lebendig zu halten.
Thomas Weichselbaumer
Artikel, Trigon Themen
Wer kennt nicht die Frage, wie die Sitzplatzverteilung in den Büroräumlichkeiten am besten getroffen werden oder wer in den Schulferien auf Urlaub gehen darf? Für Fragen wie diese, bietet der beinahe historische Entscheidungsbaum von Victor Vroom und Philip Yetton noch immer eine praktikable Entscheidungsgrundlage
Anita Reinbacher
Erika Karitnig