Ergebnisse Trigon-Studie Agilität

13. September 2018

Was steckt hinter der Zauberformel Agilität?

Ergebnisse zur Trigon-Studie zu Strategieentwicklung und Unternehmensführung in Zeiten des Wandels

Im Rahmen der Veranstaltung entwicklung:raum Agilität – Systeme in Bewegung bringen, präsentierte Oliver Haas, Leiter des Kompetenzzentrums für Befragungen aus dem Trigon Büro in Klagenfurt, die Ergebnisse der Studie.

Die Ergebnisse der Sudie auf einen Blick

Agilität ist mehr als ein Schlagwort. Die Ergebnisse der Studie legen nahe, dass man sich mit Grundideen und Konzepten von Agilität in der organisationalen Praxis – vielfach intensiv – auseinandersetzt.
Gleichzeitig sehen die Befragten in vielen Bereichen noch hohen Entwicklungsbedarf. Insbesondere, was das Thema Unternehmenskultur angeht, bestehen aus Sicht der Befragten noch Potenziale. Auffällig dabei: Je dynamischer die Rahmenbedingungen in Bezug auf Technologie, Wettbewerb und Kundenanforderungen desto höher wird der Entwicklungsbedarf gesehen. Schwerpunkte werden jedoch individuell recht unterschiedlich gesehen
Die Quintessenz: Patentrezept gibt es keines. Organisationen müssen individuelle Antworten auf die aktuellen Herausforderungen der Zeit finden. Gängige Agilitätskonzepte können hier Anregungen geben. Die Umsetzung muss von Organisation zu Organisation anders aussehen.

Zu den Ergebnissen: Ergebnisse Trigon Studie Agilitaet

Kontakt und Rückfragen:
Trigon Entwicklungsberatung Marktwirksame Unternehmensentwicklung Gmbh
Kompetenzzentrum für Befragungen
Radetzkystraße 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
befragungen@trigon.at