Man wandelt nur das, was man annimmt (C.G. Jung)

Mag. Dr. Ingo Bieringer

Organisationsberater, Mediator, Trainer, Lehrbeauftragter an den Universitäten Salzburg und Krems sowie an der Fachhochschule Salzburg

Betätigungsfelder

Ingo Bieringer arbeitet mit Unternehmen und Non-Profit-Organisationen zu folgenden Schwerpunkten
  • Organisationsentwicklung
    Konzeption und Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen und NGOs
  • Visionsarbeit
    Entwicklung positiver und kräftiger Zukunftsbilder für Organisationen
  • Polarity-Management
    Spannungsfelder in Organisationen und Teams konstruktiv und kreativ nutzen
  • Mediation und Konfliktmanagement
    Mediation im Management, Führungskonflikte, Teamkonflikte, Einzelcoaching in Konfliktsituationen, Trainings und (Inhouse-) Lehrgänge
  • Teamentwicklung
    Führungs-, Arbeits- und Projektteams als Schnittstelle zwischen Mensch und Organisation entwickelm
  • Moderation von Workshops und Klausuren
    Moderation von schwierigen Klärungs- und Entscheidungsprozessen in (Führungs-) Teams
  • Trainings
    Zu Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement und polarity-Management
  • Projektsupervision
    Projekte in verschiedenen Phasen (Vor-, Start-, Durchführungs-, Abschluss- Nachphase) unterstützen

Kunden und Branchen

Seit vielen Jahren Kunden aus unterschiedlichen Branchen:
  • Handel und Dienstleitungsunternehmen: u.a. dm drogeriemarkt (Österreich, Osteuropa), Weleda, Spar, Red Bull, CVUA-RRW/Krefeld
  • Gesundheitswesen: u.a. AUVA, PVA, SALK, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Berlin u.a.
  • Verwaltung und NPOs: u.a. Amt der Salzburger Landesregierung, Magistrat der Stadt Salzburg, Bundesministerium für Justiz, Evangelischer Entwicklungsdienst/Berlin, Fonds Soziales Wien, Kolpinghaus, Katholische Aktion, Caritas, Diakonie, SOMA Sozialmärkte, Rettet das Kind, Pro Juventute, Volkshilfe
  • Ingo Bieringer: Das Team als Holon. Systemtheoretische Perspektiven zu Team-Mediation. In: perspektive mediation 2012/4
  • Ingo Bieringer: „Unter mir tat sich der Boden auf …“. Gesichtsverlust als markante Eskalationsstufe. In: perspektive mediation, 2010/3
  • Ingo Bieringer/Gertraud Hinterseer: Die soziale Dimension von Emotionen im Konflikt – Emotionssoziologische Perspektiven. In: perspektive mediation, 2008/1 und 2
Seminar
24.09.2020 - 25.09.2020
Veranstaltungsort: CH, Zürich
Besondere Ereignisse und Wendepunkte im Leben sind normal und spielen im Coaching und auch in der Personalentwicklung oft eine untergeordnete Rolle. Im beruflichen Alltag können sie sich auf die Leistungsfähigkeit auswirken. Als Coach oder als Personalentwicklerin und Personalentwickler sollten wir diese Themen erkennen.
Seminarleitung:
Seminarleitung:
690 CHF / Person
Lehrgang
28.09.2020 - 30.06.2022
Veranstaltungsort: Rimsting am Chiemsee (D)
Systemische Organisations- und Wirtschaftsmediation
Der Kompakt-Lehrgang zur Qualifizierung für die Konfliktarbeit in Organisationen verbindet Konzepte und Methoden der Mediation und des Konfliktmanagements mit Ansätzen der Organisationsentwicklung.
Seminar
05.10.2020 - 01.02.2021
Veranstaltungsort: Salzburg (AT)
Das Seminar fokussiert auf die drei wesentliche Quellen Scharmer, Glasl/Lievegoed
und Laloux, die vielfältig miteinander in Beziehung stehen. Ihre Zusammenhänge und die
dahinterliegende Grundlogik werden auf Basis zentraler Modelle und der gemeinsamen Analyse
von Praxisfällen herausgearbeitet.
Ausgebucht