Man wandelt nur das, was man annimmt (C.G. Jung)

Mag. Dr. Ingo Bieringer

Organisationsberater, Mediator, Trainer, Lehrbeauftragter an den Universitäten Salzburg und Krems sowie an der Fachhochschule Salzburg

Betätigungsfelder

Ingo Bieringer arbeitet mit Unternehmen und Non-Profit-Organisationen zu folgenden Schwerpunkten
  • Organisationsentwicklung
    Konzeption und Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen und NGOs
  • Visionsarbeit
    Entwicklung positiver und kräftiger Zukunftsbilder für Organisationen
  • Polarity-Management
    Spannungsfelder in Organisationen und Teams konstruktiv und kreativ nutzen
  • Mediation und Konfliktmanagement
    Mediation im Management, Führungskonflikte, Teamkonflikte, Einzelcoaching in Konfliktsituationen, Trainings und (Inhouse-) Lehrgänge
  • Teamentwicklung
    Führungs-, Arbeits- und Projektteams als Schnittstelle zwischen Mensch und Organisation entwickelm
  • Moderation von Workshops und Klausuren
    Moderation von schwierigen Klärungs- und Entscheidungsprozessen in (Führungs-) Teams
  • Trainings
    Zu Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement und polarity-Management
  • Projektsupervision
    Projekte in verschiedenen Phasen (Vor-, Start-, Durchführungs-, Abschluss- Nachphase) unterstützen

Kunden und Branchen

Seit vielen Jahren Kunden aus unterschiedlichen Branchen:
  • Handel und Dienstleitungsunternehmen: u.a. dm drogeriemarkt (Österreich, Osteuropa), Weleda, Spar, Red Bull, CVUA-RRW/Krefeld
  • Gesundheitswesen: u.a. AUVA, PVA, SALK, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Berlin u.a.
  • Verwaltung und NPOs: u.a. Amt der Salzburger Landesregierung, Magistrat der Stadt Salzburg, Bundesministerium für Justiz, Evangelischer Entwicklungsdienst/Berlin, Fonds Soziales Wien, Kolpinghaus, Katholische Aktion, Caritas, Diakonie, SOMA Sozialmärkte, Rettet das Kind, Pro Juventute, Volkshilfe
  • Ingo Bieringer: Das Team als Holon. Systemtheoretische Perspektiven zu Team-Mediation. In: perspektive mediation 2012/4
  • Ingo Bieringer: „Unter mir tat sich der Boden auf …“. Gesichtsverlust als markante Eskalationsstufe. In: perspektive mediation, 2010/3
  • Ingo Bieringer/Gertraud Hinterseer: Die soziale Dimension von Emotionen im Konflikt – Emotionssoziologische Perspektiven. In: perspektive mediation, 2008/1 und 2
Seminar
15.11.2017 - 25.02.2018
Veranstaltungsort: Salzburg (A)
Zielsetzung: Die TeilnehmerInnen sind in der Lage Konfliktmanagementsysteme praxisnah Schritt für Schritt zu entwerfen und in die Organisationsabläufe zu integrieren.
3400 / Person
Lehrgang
22.11.2017
Veranstaltungsort: Telefongespräch
Die Lehrgangsleitung beantwortet gerne Ihre Fragen zu den Lernzielen, Inhalten und weiteren Themen bzgl. des Zertifikatslehrgangs.
Lehrgangsleitung:
kostenlos
Seminar
24.11.2017 - 25.11.2017
Veranstaltungsort: A - Seminarzentrum Gölsdorfgasse 3/5, 1010 Wien
In diesem Workshop für MediatorInnen und BeraterInnen wollen wir Gemeinsamkeiten und Unterschiede verschiedener Ansätze und Schulen von Mediation erlebbar machen.
660 / Person
Trigon
Themen
03/2017
Konflikte bearbeiten? Organisation entwickeln? Beides!
Lesen Sie mehr in unserer akuellen Trigon Themen Ausgabe